Daktari - Hilfe in Lebenskrisen und bei Suchtproblematik

Stationäre tiergestützte Therapie in Namibia

Was ist Daktari?

Daktari betreut Jugendliche und Erwachsene in Lebenskrisen und bei Suchtproblematik in

Unser therapeutisches und bildungspädagogisches Angebot findet als stationäre und tiergestützte Therapie auf einer Farm in Namibia statt. Die Teilnehmer können hier Abstand gewinnen, rehabilitieren, ihre Therapie-Ziele konsequent umsetzen und ihr Leben neu ausrichten. Intensives Life Coaching durch therapeutisches Fachpersonal aus Europa und Betreuern aus Namibia, begleitet unsere Adressaten während ihres kompletten Aufenthalts.

Warum Namibia?

Die stationäre und tiergestützte Therapie kann erfolgreich und abstinent umgesetzt werden.

Namibia ist ein sicheres afrikanisches Land mit guten Beziehungen zu Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das angenehme Klima – mit viel Sonne – unterstützen das Bestreben der Teilnehmer, sich physisch und psychisch zu erholen und damit einen Rehabilitationsprozess zuzulassen.

Die Entfernung zum bisherigen sozialen Umfeld schafft Abstand und erschwert es die Hilfe abzubrechen. Durch die Entfernung zur nächstgelegenen Stadt (120 km), wird ein Therapieabbruch ebenfalls erschwert und die Abstinenz kann wirklich durchgesetzt werden. Das Leben auf der Farm – gemeinsam mit einer Vielzahl verschiedener Tiere – bieten aber noch viele weitere Vorteile für die Teilnehmer.

Warum eine stationäre und tiergestützte Therapie im Ausland?

Vorteile die das gemeinsame Leben auf der Daktari Farm mit sich bringen.

Tiergestützte stationäre Therapie auf einer Farm in Namibia
  • Besinnung auf das Wesentliche
  • Abstand von sozialem und familiärem Umfeld
  • Abstand von Konsumangeboten
  • Einschmuggeln von Suchtmitteln wird erschwert
  • Naturbewusstsein und Wertschätzung natürlicher Ressourcen neu entdecken
  • Verantwortungsbereiche, die für das gegenseitige Wohl unerlässlich sind (Selbstversorgung, Einkaufen ist nur einmal wöchentlich möglich, um warm duschen zu können, muss vorher geheizt werden etc.)
  • Verantwortung für Haus- und Wildtiere
  • Gemeinsamer Lebens- und Arbeitsbereich des Therapieteams und der Teilnehmer
  • Das Team lebt 24/7 in unmittelbarer Nähe und ist notfalls immer ansprechbar
  • Unmittelbares Erkennen und Auffangen von Krisen
  • Time-Outs im Busch oder der Wüste, sich mit wenig Reizen auf sich selber besinnen
  • Selbstwirksamkeit erleben, im Team oder als Einzelperson einen wertvollen Beitrag zu leisten
  • Daktari genießt den Ruf an Orten zu sein, an denen Hilfe gebraucht wird (Wildzählung, Hilfe bei Buschbränden, Renovierung von Schulen/Heimen, Verteilung von Kleider- und Nahrungsmittelspenden, Aufnahme verletzter und verwaister Wildtiere u.ä.)

Daktari Teilnehmer erzählen Ihre Geschichte

Unser Angebot

Therapie und Life Coaching

Unsere Teilnehmer erhalten therapeutische Unterstützung und Trainings durch unser therapeutisch und pädagogisch arbeitendes Team.

Medizinische Versorgung

Ausgezeichnete medizinische Versorgung und Aufklärung durch unsere Hausärztin vor Ort. Zusätzliche Betreuung durch eine deutschsprachige Psychiaterin in der Hauptstadt Windhoek.

Beruf, Bildung und Schule

Teilnehmer können sich vor Ort auf ihren Schulabschluss vorbereiten oder sich durch eigene Projekte und betreuten Praktika beruflich orientieren.  Daktari kooperiert hierbei mit der Flex-Fernschule.

Freizeit, Kurse und Sport

Durch eine bewusste und aktive Freizeitgestaltung lernen Teilnehmer den Umgang mit Schwächen und erkennen ihre Stärken. Neben Fitnessangeboten im Farmeigenen Fitnessstudio, wird mindestens drei Mal pro Woche Teamsport mit allen Teilnehmern betrieben (Fußball, Volleyball etc.).

Stationäre tiergestützte Therapie im Ausland